5. Spieltag

19.09.20. SC Lehr – VfB Ulm 2:2 (1:1)

Die zahlreichen Zuschauer beider Seiten sahen von Beginn an eine spannende und hart umkämpfte Partie. Bereits in der 7. Minute gingen wir durch Timo Droll in Führung, der den zu weit vor dem eigenen Kasten stehenden Torwart der Ulmer mit einem klasse Distanzschuss bestrafte. Danach machten wir es gut, kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor und hielten den spielstarken VfB im Zaum. Der Ausgleichstreffer durch einen Foulelfmeter war umso ärgerlicher, da wir in der Aktion, die dazu führte, kein Foul, sondern eine astreine Grätsche unseres Abwehrspielers sahen (28.). Nach Wiederanpfiff bekamen wir einen Elfmeter zugesprochen, den Maximilian Hillenbrand souverän verwandelte (49.). Danach nahm die Partie nochmals spürbar an Intensität zu und nach einem Gerangel flog ein Spieler des VfB mit Gelb-Rot vom Platz (52.). Uns gelang es allerdings nicht, die Überzahl auch in spielerische Überlegenheit umzumünzen. Stattdessen wirkte der VfB nun erst recht angestachelt und drängte uns in die Defensive. Bis zum Schluss verteidigten wir beherzt und hatten durch die Räume, die sich uns nun boten, auch noch die ein oder andere Chance erneut in Führung zu gehen. Stattdessen fingen wir uns durch einen abgefälschten Schuss in der 88. Minute doch noch den Ausgleichstreffer.

19.09.20. SC Lehr II – VfB Ulm II 2:1 (1:1)

Unsere Zweite feiert ihren ersten und dazu hochverdienten Saisonsieg! Im Vorfeld waren wir vor einem starken Gegner gewarnt, hatte der VfB sein letztes Spiel doch immerhin mit 12:2 gewonnen. Auch gegen uns sah es zunächst nach einer klaren Sache aus. Der VfB bestimmte das Spiel und ging früh in Fühung (4.). Im weiteren Spielverlauf gelang es dem Gegner aber nicht, seine Führung trotz Feldüberlegenheit auszubauen. Dies lag vor allem an der starken Moral unserer Jungs, die nicht nur super verteidigten, sondern vorne die eigenen Chancen auch eiskalt ausnutzten. So war es zunächst Felix Droll, der die Führung der Ulmer noch vor der Pause egalisierte (42.). In der zweiten Spielhälfte gelang uns mitten in einer Druckphase des Gegners dann sogar die Führung, als Manuel König einen Freistoß von Felix Droll auf den in der Mitte lauernden Simon Termin querlegte, der den Ball nur noch über die Linie schieben musste (66.). Danach verteidigten wir leidenschaftlich bis zum Schlusspfiff und wenn unsere Abwehr trotzdem mal überwunden wurde, hatten wir an diesem Tag einen Daniel Hess in Topform im Tor stehen! Ganz starke Leistung, Jungs!

4. Spieltag

PUCD Leoes de Ulm – SC Lehr 1:2 (1:1)

In einer sehr hitzigen Partie mussten wir um die 3 Punkte schwer kämpfen. Von Beginn kamen wir auf dem kleinen Feld nicht ins Spiel. Durch einen Abwehrfehler gerieten wir dann nach 25 Min. in Rückstand. Trotz einiger Chancen konnten wir erst kurz vor der Pause ausgleichen. Auch im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Spiel. Viele Unterbrechungen, sehr zerfahren und kein gutes Spiel. Trotzdem kämpften wir uns durch und konnten kurz vor dem Ende den nicht unverdienten Sieg einfahren. Es war wie eine Erlösung, da der Schiedsrichter das Spiel nicht wirklich im Griff hatte und man mit allem rechnen musste!

Bezirkspokal 3. Runde

SC Lehr – FC Srbija Ulm  0:2 (0:1)

Auf Grund vieler angeschlagener Spieler, Urlaubs- und Berufsbedingt gingen wir mit schlechten Voraussetzungen in die 3. Runde des Bezirkspokals gegen die starke Bezirksligamannschaft des FC Srbija Ulm. Wir wussten, dass wir spielerisch nicht viel ausrichten können, doch wir sahen eine super taktische Vorstellung unserer Männer. Defensiv standen wir sehr kompakt und ließen nicht viel zu. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr mussten wir nach 15 Min. das erste Gegentor hinnehmen. Doch wer dachte, wir brechen nun ein, sah sich getäuscht. Direkt im Gegenzug hatten wir sogar  eine super Chance zum Ausgleich, doch leider wollte es nicht klappen. Weiter standen wir in der Abwehr perfekt und zwischendurch kamen wir auch zur ein oder anderen Möglichkeit die Gäste zu ärgern. Erst nachdem wir dann kurz vor Spielende alles nach vorne warfen, bekamen wir in der Nachspielzeit das entscheidende 0:2. Ein großes Lob an das gesamte Team für die tolle Leistung und auch an unsere  Fans für die tolle Unterstützung!

3. Spieltag

SC Lehr – FC Strass 2:2 (0:1)

In der ersten Spielhälfte hatten wir die Führung auf dem Fuß, als Maximilian Hillenbrand aus spitzem Winkel einschieben wollte. Allerdings reagierte der gegnerische Keeper stark und wehrte den Schuss mit dem linken Fuß ab. Nahezu im Gegenzug fingen wir uns das 0:1 (33.) und gingen mit einem Rückstand in die Pause. Danach zeigte unsere Elf eine starke Reaktion. Der frisch eingewechselte Sebastian Jörg erzielte zunächst mit einer sehenswerten Aktion den Ausgleich (46.), bevor er auch noch den Führungstreffer durch Ture Renner auflegte (61.). Bei dem platzierten Schuss, der noch den linken Innenpfosten touchierte, war der Torhüter chancenlos. Danach wurden wir etwas passiv. Schließlich erfolgte der Ausgleich durch einen Foulelfmeter (85.). Am Ende warfen wir nochmal alles nach vorne. Die erneute Chance zur Führung hatte Felix Droll, doch leider setzte er den Ball nach einer Flanke von Luca Grosse über das Tor (89.). So trennten sich beide Teams mit einem Unentschieden.

SC Lehr II – FC Strass II 0:6 (0:3)

Stark ersatzgeschwächte gab es für unsere Zweite diesmal nichts zu holen. In den Spielen zuvor haben wir gezeigt, dass wir es besser können. Abhaken und weitermachen!

2. Spieltag

SC Lehr – SV Göttingen 3:2 (2:1)

Erster Saisonsieg im ersten Heimspiel durch einen Dreierpack von Maximilian Hillenbrand! Doch zunächst sah es nicht nach einem Sieg aus, da der Gegner nach einem Eckstoß in Führung ging (10.). Danach wachten wir allmählich auf und spielten uns einige Chancen heraus. Eine davon nutzte Max per Kopf ins lange Eck nach einer Flanke von Luca Grosse zum Ausgleich (15.). Nun waren wir am Drücker und hatten weitere Chancen, von denen wir vor der Halbzeit allerdings nur eine nutzten (45.). Als uns kurz nach der Halbzeit – wieder durch Max – der Treffer zum 3:1 gelang (46.), sah es eigentlich sehr gut für uns aus. Doch anstatt den Deckel drauf zu machen, verloren wir phasenweise den Zugriff und ließen die Göttinger zurück ins Spiel kommen. Die Folge war der Anschlusstreffer (53.). Da wir während des gesamten Spiels zahlreiche Chancen nicht nutzten, mussten wir bis zum Schlusspfiff zittern, fuhren schlussendlich aber doch einen hochverdienten Sieg ein!

SC Lehr II – SV Göttingen II 2:2 (2:0)

Unsere Zweite hat dagegen unnötig zwei Punkte in letzter Minute hergeschenkt! Die meiste Zeit über hatten wir den Gegner im Griff und erzielten in der ersten Halbzeit durch Linus Scheu (8.) die verdiente Führung, die David Di Nisio (38.) noch erhöhte. Nachdem wir in der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer kassierten (48.), verpassten wir es unsere Spielkontrolle in einen weiteren Treffer umzumünzen. Dies rächte sich in der 89. Spielminute, als Göttingen im Anschluss an einen Eckball der Ausgleichstreffer gelang. In dieser Situation haben wir nicht konsequent verteidigt und wurden prompt um den sicher geglaubten Sieg gebracht.

1. Spieltag

SV 1948 Hörverlingen - SC Lehr 1:0 (0:0)
 
Eine denkbar knappe Niederlage mussten wir in Hörvelsingen hinnehmen. Die Teams präsentierten sich auf Augenhöhe und neutralisierten sich die meiste Zeit gegenseitig. So kam es auf beiden Seiten nur zu wenigen Torraumszenen. Im zweiten Durchang nutzte Hörvelsingen seine erste richtige Torchance zur Führung (56.). Hier waren wir in einer Situation nicht wach genug! Danach gelang es uns aber den Druck nocheinmal zu erhöhen. Leider traf Luca Grosse mit seinem Kopfball nur die Latte. Zudem hätte man uns in einer Situation durchaus einen Handelfmeter zusprechen können.
Aber sei's drum! An diesem Tag war das Glück einfach nicht auf unserer Seite! Trotzdem zeigten wir eine mehr als gute Leistung, auf der wir aufbauen können
In noch bessere Form als unsere Mannschaft zeigten sich nur unsere Fans: Es ist schließlich nicht selbstverständlich, dass das Gästeteam mehr Zuschauer mitbringt als die Heimmannschaft! Vielen Dank dafür!
 
SV 1948 Hörvelsingen II - SC Lehr II 0:0
 
Wenigstens nahm unsere Zweite etwas Zählbares mit! Da wir über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft waren, wäre auch ein Sieg drin gewesen. Doch dafür waren wir im letzten Drittel einfach nicht zwingend genug. Aber auch auf dieser Leistung lässt sich aufbauen!
 
 

Bezirkspokal 2. Runde

15.08. SC Lehr - SV Grafertshofen 2:0 (1:0)
Auch in der zweiten Runde des Bezirkspokals waren wir erfolgreich! Trotz deutlicher Überlegenheit blieb es aber bis zum Ende spannend. Zwar gelang uns in der 13. Minute durch Philipp Hönemann die frühe Führung, danach gelang es uns trotz bester Gelegenheiten aber nicht den Deckel drauf zu machen. Unnötigerweise wurde es in der Schlussphase deswegen noch einmal richtig eng und Grafertshofen hatte durchaus die Gelegenheit zum Ausgleich. Erst ein herrlicher Schlenzer durch Sebastian Jörg aus gut 30 Metern brachte in der 90. Minute die späte Erlösung.
 

Bezirkspokal 1. Runde

08.08. SC Lehr - SC Unterweiler 4:2 (2:1)
Überzeugender Pokalauftritt unserer Mannschaft!
Von Beginn an zeigten wir uns überlegen und spielten immer wieder gute Chancen heraus. Die frühe Führung durch Maximilian Hillenbrand war deswegen hochverdient (11.). Er behauptete sich stark gegen mehrere Gegenspieler und da der Abschluss noch abgefälscht wurde, hatte der gegnerische Torwart keine Chance. Auch nach der Führung blieben wir am Drücker, spielten unsere Angriffe oftmals aber nicht konsequent genug zu Ende und vergaben gute Möglichkeiten teilweise leichtfertig. Wie es so oft in diesen Situationen kommt, nutzt der Gegner dann direkt seine erste Torchance zum Ausgleich (40.). Wichtig war, dass wir noch vor der Pause antworteten und die verdiente Führung durch einen platzierten Abschluss durch Marc Ohrt wieder herstellen konnten (44.). So gingen wir mit einer hochverdienten - wenn auch zu niedrigen - Führung in die Pause.
In Halbzeit Zwei zeigte sich ein ähnliches Bild: Wir machten das Spiel und hatten die Torchancen, aber Unterweiler war wieder kaltschnäuzig und glich zum 2:2 aus (57.). Unsere Mannschaft zeigte sich vom erneuten Ausgelich wiederholt unbeeindruckt und ging durch den zweiten Treffer von Maximilian Hillenbrand erneut in Führung (68.). Danach ließen wir nichts mehr anbrennen und erhöhten schließlich auf 4:2 (82.). Pascal Ruess brach auf der rechten Seite bis auf die Grundlinie durch, legte den Ball in die Mitte auf Phillip Hönemann zurück, der mit seinem Abstauber dem Torwart keine Chance ließ.
Torschützen SCL: Maximilian Hillenbrand (2x), Marc Ohrt, Philipp Hönemann
 

 

Vorbereitungsspiele

31.07. SV Suppingen – SC Lehr 3:0 (0:0)

Wir fanden zu Beginn sehr schlecht ins Spiel und kassierten schnell das 1. Gegentor. Danach waren wir das bessere Team, standen defensiv gut und hatten auch einige gute Möglichkeiten. Doch leider platzte der Knoten nicht und wir wurden kurz vor dem Ende 2 mal ausgekontert, so dass das Ergebnis leider zu hoch ausgefallen ist! Ab Sonntag wird es nun ernst und wir hoffen auf einen erfolgreichen Start!

28.07. SC Lehr – SV Scharenstetten 0:2 (0:1)

Durch einige Positionsänderungen kam wenig Spielfluss zustande. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Im Laufe des Spiels wurden die Gäste besser und gingen durch einen abgefälschten Schuss in Führung. Leider konnten wir nicht an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und kassierten durch einen Elfmeter noch den zweiten Gegentreffer.

25.07. SC Lehr - SV Esperia Italia Neu-Ulm 1:0 (0:0)

Im jüngsten Vorbereitungsspiel zeigte unsere Mannschaft eine konzentrierte Vorstellung und gewann souverän. Hinten ließen wir insgesamt wenig zu und spielten zahlreiche Torchancen heraus. Zur Halbzeit hätten wir gut und gerne bereits mit 2:0 führen können. Der Führungstreffer gelang uns aber erst relativ spät, als Sebastian Jörg mit einem klasse Solo von der gegnerischen Abwehr nicht mehr einzufangen war und von der Grundlinie Maximilian Hillenbrand bediente, der den Ball über die Linie brachte (78.).

18.07. FV Ay II – SC Lehr 3:3 (2:2)

Wir begannen überlegen und immer wieder gelang es uns mit schnellen Angriffen die gegnerische Defensive in Bedrängnis zu bringen. In der 9. Minute waren wir das erste Mal durch Philipp Hönemann erfolgreich. In dieser Phase des Spiels hatten wir den Gegner ganz gut im Griff. Durch einen Standard aus halbrechter Position fingen wir uns den Ausgleichstreffer (12.). Nun ging es Schlag auf Schlag. Felix Droll erhöhte für uns auf 2:1 (12.), aber auch diese Führung konnten wir nicht lange verteidigen, denn keine 15 Minuten später glich der Gegner wieder aus (25.). Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir die deutlich besseren Torchancen, gleichzeitig standen wir aber in der Abwehr nicht sicher. So gingen wir zwar durch Luca Grosse (75.) erneut in Führung, aber der Gegner glich prompt aus (80.). Insgesamt hatten wir zahlreiche hochkarätige Chancen und hätten deutlich mehr Tore erzielen müssen. Gleichzeitig müssen wir in der Defensive aufmerksamer werden, dann gewinnen wir solche Spiele auch. Daraus müssen wir für die Saison lernen!

11.07. SCL – ESC Ulm II 6:1 (2:0)

Im zweiten Vorbereitungsspiel trafen wir auf die zweite Mannschaft des ESC Ulm. Zeigten sich die Ulmer zunächst noch feldüberlegen, wurden wir nach und nach dominanter. Mit schnellen Angriffen waren wir brandgefährlich und ein Doppelschlag durch Philipp Hönemann sorgte für die verdiente Pausenführung (18./ 30.). Spätestens nach Wiederanpfiff beherrschten wir den Gegner vollständig und spielten zahlreichen hochkarätige Chancen heraus. Für uns trafen im zweiten Durchgang Pascal Ruess (46.), Maximilian Hillenbrand (65.), Sebastian Jörg (70.) und erneut Philipp Hönemann (80.). Ein vielversprechender Auftritt unserer Mannschaft! Torschützen SCL: Philipp Hönemann (3), Pascal Ruess, Maximilian Hillenbrand, Sebastian Jörg

08.07. SC Lehr - TSV Blaustein II 0:1

Mit unserem neuen Trainer Igor Cakan und zahlreichen Neuzugängen ist unsere Aktive in die Vorbereitung gestartet. Alle Neuzugänge haben sich auf und neben dem Platz bereits super integriert, darunter auch unsere Eigengewächse aus der A-Jugend. Das freut uns besonders! Im ersten Vorbereitungsspiel hatten wir die starke zweite Mannschaft des TSV Blaustein zu Gast. Unsere Männer gestalteten das Spiel offen, standen in der Abwehr ganz gut und hatten auch selbst einige gute Möglichkeiten. Erst in der Nachspielzeit trafen die Blausteiner zum Endstand von 1:0. Ein guter Einstand unseres Teams mit dem neuen Trainer und einigen neuen Spielern!